Holtebüttel Rockt!

Es fing an mit dem einfachen Plan, das Schützenfest attraktiver zu gestalten. Nachdem Lars Rohde und seine Mitstreiter im Verein auf offene Ohren stießen, konnten ihr Plan in die Tat umgesetzt werden. Das Festival „Holtebüttel Rockt“ war geboren. Wie bereits im letzten Jahr fand es gleichzeitig mit dem Schützenfest statt. Am 1. und 2. Juni feierten zahlreiche Besucher gemeinsam mit den Schützen die 13 verschiedenen Bands. Da nur eine geringe Aufwandsentschädigung gezahlt werden kann, wurden weitgehend Bands aus der näheren Umgebung eingeladen.

Auf einer Open-Air-Bühne machte die Band „Kickstart“ (Bremen) am Mittwoch um 20 Uhr den Anfang. Danach traten „Arrant“ (Verden), „Sorrowfield“ (Bremen), „Scheinportrait“ (Vechta) und „Headbangers Nightmare“ (Völkersen) auf. Den Donnerstag startete die Band „Krassanova“ (Verden) um 16 Uhr. „Rufus and the Drawbacks“ (Verden), „Next Gamble“ (Bremen), „Solid Fuel“ (Bremen), „Arkadia“ (die aktuellen „Local Heroes“ aus Verden), „Liquid Lightning” (Düsseldorf) und “Gift” (Bremen) rockten danach die Bühne. Das Ende um 23 Uhr machte “Compulsive Gambling” (Hamburg).

Nach dem diesjährigen Erfolg soll das Rockfestival auch nächstes Jahr wieder zusammen mit dem Schützenfest stattfinden.